shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Die „Eitelkeit einer bestimmten Haltung“

with one comment

Da sucht man als Antwort auf diese seichten, mierschen Gewässer da gegenüber das berühmte Kästner Gedicht „Wo bleibt das Positive, Herr Kästner? Ja, weiß der Teufel, wo das bleibt!“ und findet daraufhin das hier. Eigentlich ja noch viel besser. Na, doch lieber uneigentlich. Kein Jargon hier, Momo. Aber Kanon.

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Klar, ich sehe auch überall wohlgenährte Menschen, denn wie gerade in letzter Zeit häufig berichterstattet, macht die moderne Armut fett. Aber jeder sieht was er braucht.

    somlu

    6. September 2007 at 5:41


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s