shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Ach ja, es weihnachtet sehr …

with 28 comments

…  und keiner soll sagen, daß das Leben in Großstädten nur fiese, volle Straßen und viel zu viele Menschen beinhaltet (solche  überflüssigen Einträge kommen dabei raus, wenn man die Kamera am neuen Handy ausprobiert).22122007004.jpg

Advertisements

Written by momorulez

22. Dezember 2007 um 18:41

Veröffentlicht in Rand-Notizen

28 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Rau ist der Reif…

    Sieht bei uns ganz ähnlich aus, nur mit ein paar mehr Eiben dazwischen. Übrigens schau mal zu mir rüber, ich verachte mal wieder Menschen…

    che2001

    23. Dezember 2007 at 1:12

  2. lars

    23. Dezember 2007 at 22:24

  3. fröhliche weihnachten. Sitze satt bei Marzipanbrot und der 11freunde über st. pauli 😉 Wohl sein.

    ring2

    25. Dezember 2007 at 14:22

  4. Wunderbare Weihnachten allen, die mitlesen!

    che2001

    25. Dezember 2007 at 14:43

  5. Danke, Euch auch.

    David

    25. Dezember 2007 at 14:53

  6. Na, meinerseits natürlich auch an alle! Und nächstes Jahr wird besser!!!

    MomoRules

    25. Dezember 2007 at 16:34

  7. UND ICH GRÜSSE AMY WINEHOUSE FROM HERE OUSE!

    T.Albert

    26. Dezember 2007 at 10:25

  8. Wie kommst Du denn gerade auf Amy Winehouse? Die haben wir doch sozusagen entdeckt (ich schreibe hier jetzt aber nicht, wer „wir“ sind) …

    MomoRules

    26. Dezember 2007 at 11:39

  9. na, sie ist doch super. da habt „ihr“ ein verdienst erworben.

    T.Albert

    26. Dezember 2007 at 12:50

  10. Habe die CD auch meiner Schwester zu Weihnachten vermacht … die ist wirklich super.

    MomoRules

    26. Dezember 2007 at 13:57

  11. ????

    Überbewertete Hupfdohle.

    che2001

    27. Dezember 2007 at 12:49

  12. Das schöne Leiden.

    ring2

    27. Dezember 2007 at 13:04

  13. Belege: Das schöne öffentliche Leiden.

    ring2

    27. Dezember 2007 at 13:04

  14. Mein Bruder hat sie ebenfalls verschenkt: an seine Partnerin.

    lars

    27. Dezember 2007 at 14:44

  15. Meine Nichte hat mir die Neueste von den Ärzten geschenkt, das ist viel toffer.

    che2001

    27. Dezember 2007 at 20:05

  16. Ich bekam einen Schlafanzug. Soll woll eine nette Aufforderung sein mal ins Bett zu kommen 😦

    Ich bin einfach zu viel am Computer. Schaut doch einfach mal bei Google nach „Mach meinen Kunple nicht an“ Deutschland braucht wache Blogger 🙂

    macdet
    — für mehr Ethik in Deutschland —

    macdet

    27. Dezember 2007 at 23:45

  17. Uuh Che. Hör lieber auf, echt jetzt, ein freundschaftlicher Rat 😉 Aber die Ärzte vs. Amy Winehouse, das ist wie Max Greger vs. Elvis.

    ring2

    28. Dezember 2007 at 12:03

  18. Ach, und dass ihr noch Silberscheiben verschenkt ist auch sooo 90er 😉

    ring2

    28. Dezember 2007 at 12:04

  19. @macdet: Was ist denn das nun für eine Eigenwerbung?

    lars

    28. Dezember 2007 at 12:44

  20. Übrigens: Nettes Geflocke im Header… 🙂 Dabei fällt mir ein, dass die SZ heute einen Beweis erbrachte, dass Coca Cola nicht die Erfinder des weißroten Weihnachtsmannes sind, wie sie immer behaupten. Dort ist eine Karte aus dem Jahre 1897 abgebildet, die den Weihnachtsmann in der uns geläufigen Version (roter Mantel und rote Mütze mit weißem Pelz) zeigt. der ist nämlich auch sooo achtzehnhundertneunziger… 😉

    lars

    28. Dezember 2007 at 12:50

  21. @Lars: Das habe ich auf diesem Level (Gott sein Dank) nicht mehr nötig! Ach ich sehe gerade, du hast ja auch ein Blog 🙂

    Auch ich habe nette Bilder http://wiki.mobbing-gegner.de/AlexaGrafik Nicht so schön wie deine, aber die Austrahlung wirkt auf mich ähnlich. Und dies ist eine echte Werbung mit Zwickern: google mal nach „Peter Hartz“ oder „VW Bewerbung“

    Einen guten Rutsch und eine erfolgreiches Jahr!

    macdet
    – für mehr Ethik in Deutschland –

    macdet

    28. Dezember 2007 at 16:35

  22. Hi macdet, froh, Dich hier zu begrüßen! Alles Gute!

    che2001

    28. Dezember 2007 at 20:10

  23. @macdet: no offence. reagiere mittlerweile einfach etwas allergisch, wenn mir unbekannte personen in einem kommentar sofort auf die eigene seite verlinken.

    lars

    29. Dezember 2007 at 15:39

  24. Ich habe ihn eingeladen, so ginge das auf meine Kappe.
    A´propos Kappe, kennt Ihr den arabischen Weihnachtsman, Abu Ilidmi Laed, der statt der Zipfelmütze eine weiße Kufaya trägt?

    che2001

    29. Dezember 2007 at 16:19

  25. Nö. Erzähl mal.

    lars

    29. Dezember 2007 at 18:15

  26. Viel mehr gibt es dazu schon kaum noch zu erzählen. Irgendwo müsste ich so ein Figürchen noch herumliegen haben. Wenn ich´s finde, kann ich es ja ins Netz stellen!

    che2001

    30. Dezember 2007 at 11:46

  27. zu Kommentar 11:

    Quatsch. Die Alte ist ein sensationelles Stimmwunder und eine umwerfende Frau!

    zu Kommentar 17:

    Was haben denn die Ärzte mit Elvis zu tuen und was Frau Winehouse mit Max Greger? Könnte man sogar beantworten, aber so dahergeschrieben, nee ….

    momorulez

    2. Januar 2008 at 21:11

  28. vs.macht hier eh keinen Sinn, warum sollte man Musiker gegeneinander ausspielen?. Ich kenne Amy Winehouse nicht so gut, ist allerdings eher nicht mein Geschmack, die Ärzte schon, Elvis rangiert für mich eher in der Bach-Mozart-Beethoven-Schönberg-Hendrix-Liga (Ausnahmemusiker, die als große schöpferische Meister von musikhistorischer Bedeutung sind), von Max Greger weiß ich nichts außer dem Spruch: „Schluss mit Dead Kennedys, ich will jetzt Max Greger“, das kommt von dem gleichen Ironiker, der auch Habermas als „Verräter“ bezeichnete und meinte, Adorno sei ganz schön vom Wiesengrund abgehoben.

    che2001

    3. Januar 2008 at 11:15


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s