shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Flitzpiepe

with 6 comments

flitzpiepe

Advertisements

Written by ring2

5. Januar 2008 um 23:31

Veröffentlicht in Gegenmoderne, Links?, Pop

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wie hat man so ein Bild zu deuten? Wird da Gewalt legitimiert, glorifiziert, oder um was geht es?

    NUB

    6. Januar 2008 at 14:13

  2. Das darf man nicht so ernst nehmen, das ist nur Folklore.

    Schatten.kontrastieren

    6. Januar 2008 at 14:38

  3. ne flitzpiepe is ne flitzpiepe. nicht? steht doch dran.

    T. Albert

    6. Januar 2008 at 17:16

  4. Das ist Pop. Ein Art schwarzblöckige Pfadfinderromatik.
    Ich finde es sehr gelungen und vielleicht ist das eben das Problem.
    (Übrigens gefunden an der Wand zur Punkkneipe in Ottensen, Name ist mir entfallen)

    ring2

    6. Januar 2008 at 18:48

  5. Erinnert mich an die Tür einer Frauen-WG mit Subtext: „Frauen drücken öfter ein Auge zu. Zum Beispiel, um zu zielen.“

    che2001

    7. Januar 2008 at 10:11

  6. Ausserdem: mit dem Zweiten sieht man eh besser …

    Regine

    10. Januar 2008 at 13:07


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s