shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Der Spalter unkt!

with 2 comments

„Altkanzler Schröder nutzt eine Laudatio auf Hans-Jochen Vogel, um seine SPD zur „Partei des aufgeklärten Bürgertums“ auszurufen. Dabei versucht einer seiner Nachfolger, die SPD zu einer linken Volkspartei umzubauen – und so steckt in jedem Lob für Vogel ein Seitenhieb gegen Beck.“

Also, daß Klassenkampf von oben sich seit Jahrhunderten als aufgeklärtes Bürgertum tarnt, das wissen wir ja nicht erst seit Marx. Daß nun aber ausgerechnet jener, der den Beck, den ich auch nicht mag und fürchterlich ungeschickt finde, de facto erst in die Bredouille brachte, rumhöhnt, nee, das finde ich absurd, grotesk, abstoßend. Der hat schließlich annähernd im Alleingang eine mehr als ein Jahrhundert währende Geschichte, die der Sozialdemokratie, zu einem unrühmlichen Ende geführt. Ohne den gäbe es die Linkspartei in dieser „gesamtdeutschen“ Form gar nicht.

Wer ergänzend erfahren will, wie all diese Schröderschen Typen sich befugt sehen, der Welt die Leviten zu lesen, sollte die aktuelle Ausgabe von DIE ZEIT studieren: Implizit ein einziger Schulterschluß zwischen politischer Klasse und Journaille, die sich ihre Fleischtöpfe sichern wollen. Damit die von Beusts, die Goetsches, die Wulfs und die Steinmeiers auch ja fröhlich weiter auf Pressebällen ihr selbstreferentielles, rauschendes Fest mit den Bernd Ulrichs dieser ZEIT feiern können.
Das wirkt tatsächlich wie in der Bundesliga-Berichterstattung, wo man ja auch mit den Bayern kungeln muß, um ein Interview mit Poldi zu bekommen. Ein Kartell. In das dann auch mal Schill buchstäblich reinschnüffeln durfte, auf dessen Spuren – in anderer Hinsicht – nun Frau Goetsch lustwandelt.

Armes Deutschland – aufgeklärt war hier das Bürgertum eh eher selten.

Nachtrag: Das paßt auch irgendwie dazu.

Advertisements

Written by momorulez

14. März 2008 um 9:32

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. naja, ne zeitlang hats echt wieder ne spd gegeben. weiss nicht mehr wann.

    T. Albert

    14. März 2008 at 18:53

  2. Als es das Double Lafontaine/Schröder gab, da haute das hin. Aber danach eigentlich nicht mehr.

    momorulez

    14. März 2008 at 19:03


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s