shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Essen auf Rädern

with 2 comments

Meine Eltern,beide so um die 80, beziehen seit einem Jahr Essen auf Rädern,um nicht mehr kochen zu müssen. Das Essen wird frisch gekocht in Alu-Assietten und einer Styropor-Frischhaltebox angeliefert und bleibt stundenlang warm.Eigentlich, denn meine Mutter macht die Box immer auf, lässt das Essen kalt oder zumindest lauwarm werden, heizt dann den Backofen vor, zieht die Aluabdeckung von den Assietten und wärmt das Essen auf. Als ich meinen Eltern gegenüber meinte, das Ganze sei sinnlose Energieverschwendung,bekam ich zu hören, ich hätte doch keine Ahnung, und Energieverschwender sei höchstens ich aufgrund meiner Gourmet-Ernährungsgewohnheiten. Es geht wohl darum, die Illusion aufrechtzuerhalten, selber gekocht zu haben 🙂

Advertisements

Written by che2001

26. März 2008 um 16:39

Veröffentlicht in Aufklärung?, Baggage, Rand-Notizen

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ja, das Konzept einer „ordentlichen Mahlzeit“ beinhaltet nunmal, dass man selbst am Herd stand.

    lars

    26. März 2008 at 17:30

  2. Und es soll ja nicht wie Fastfood aussehen. 😀

    NUB

    26. März 2008 at 18:38


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s