shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Stimmt das?

with 2 comments

„Selbst im extremen Fall der Kunst verhält es sich so, dass wir der nicht-propositionalen ästhetischen Erkenntnisse am Kunstwerk nicht ohne das Medium propositionaler Erkenntnisse über das Kunstwerk teilhaftig werden können.“

Martin Seel, Über Richtigkeit und Wahrheit. Erläuterung zum Begriff der Welterschließung, in ders: Sich bestimmen lassen, S.57

„Propositionale Erkenntnisse“ sind, schlicht formuliert, solche, die sich in der Form „daß p“ formulieren lassen – „Es ist der Fall, daß es regnet“. Ist es beim Betrachten eine Cézannes so, daß wir die Harmonie parallel zur Natur nur dann wirklich erfassen, wenn wir sie als Harmonie parallel zur Natur betrachten und über sie in solchen propositionalen Strukturen sprechen?

Ergänzend schöne Sätze aus der letzten „Die Zeit“:

„Der Historiker, so Aristoteles, erzählt davon, „was passiert ist“; der Poet erzählt davon, „was passieren kann“. Das ist, kurz gefaßt, der Unterschied zwischen Geschichtsschreibung und Literatur. Oder wie es ein Hollywood-Produzent knapp 2400 Jahre später sagte: „Pass bloß verdammt auf, dass dir die Fakten nicht die Wahrheit verwässern.“

Es gibt, so könnte man sagen, eine höhere Wahrheit der Literatur, die nicht allein auf dem Fundament von Fakten beruht (…).“

Georg Diez, Gerechter Krieg?, in: DIE ZEIT Nr. 15 2008, S. 53

Wer hat denn nun recht? Seel, Aristoteles oder der Hollywood-Produzent?

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Oh Mann, ich hab ja gerade keine Zeit.
    Drum weiche ich Deiner hinterlistigen Fragestellung aus,

    und rufe, mit dem Pinsel und dem Bleistift drohend:

    „Cezanne hat recht!“

    – Jetzt warte ich mal ein bisschen auf mehr Zeit.

    T. Albert

    10. April 2008 at 12:24

  2. Cézanne hat allerdings tatsächlich in Propositionen überführt, die eigentlich Erkenntnis kommt aber beim Betrachten des Werkes selbst … finde diese Frage echt zunehmend wichtig bis hin zu ökonomischen Fragen …

    momorulez

    10. April 2008 at 13:00


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s