shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Wen interessieren denn Pepsi, Cola, Brot und Freiheit?

with 3 comments

In Haiti gibts jetzt leckere Lehmkekse: die sollen von gelber Farbe sein, und gebacken werden sie praktischerweise einfach an der Sonne (wem die Bäcker Energiegebühren zahlen, weiss ich nicht, aber irgendwer wird für die Sonnenwärme schon die Hand aufhalten). Ingredienzien: gelbe Erde, Öl und Salz.

Der haitianische Präsident hat die Leute aufgefordert, mit dem Plündern aufzuhören; um die haitianische Wirtschaft nicht zu schädigen, würde aber auch nichts subventioniert.

Advertisements

Written by talbert

12. April 2008 um 11:52

Veröffentlicht in Nicht kategorisiert

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Na ja, es gibt ja schon Zusammenhänge zwischen der Konsumkultur hier und der Armut und dem Hunger anderswo, oder sehe ich das falsch?

    momorulez

    12. April 2008 at 11:57

  2. Sage ich das nicht? EIn einziger Zusammenhang. Beim Plündern werden die Haitianer wohl auch schon mal die eine oder andere Plastikflasche voller Cola einem guten Zweck zuführen. Was sie aber nicht dürfen.
    Lehmkekse sind erlaubt.
    Soweit sind die Ägypterinnen noch nicht.
    Brotaufstände zusammenschiessen, ist üblicher Alltag, immer wieder.

    GENERALSTREIK!

    T. Albert

    12. April 2008 at 12:14

  3. Auch da ist immer product placement möglich. Ich denke an das Bild von dem einen Molotow-Cocktail werfenden riot kid und den Spruch: „Throw well, throw Shell!“

    che2001

    12. April 2008 at 12:45


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s