shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Wort zum Donnerstag

with 5 comments

Im Iran wurde dem Parlament am 2.Juli ein Gesetz vorgelegt, das die Todesstrafe für Blogger undWEbsite-Redakteure vorsiehte, die Korruption, Prostitution und Apostasie vom islamischen Glauben vorsieht. Einen Tag zuvor erließ die Staatsanwaltschaft Teheran einen Haftbefehl gegen Mohammad Javad Haghshenas, den Chefredakteur der Tageszeitung Eternad Melli. Seine Zeitung hatte Achmachdochdschihad des Mißbrauchs der Religion bezichtigt.

Am 26.Juni wurde der palästinensische Journalist Mohammed Omer von den Sicherheitsorganen Israels festgehalten und mißhandelt, als er über Jordanien in das besetzte Westjordanland einreisen wollte. Der Korrespondent, der für ausländische Publikationen aus dem Gazastreifen berichtet, war aus London zurückgekehrt, wo er den renommierten Martha-Gelhorn-Preis entgegengenommen hatte. Omer wurde einer Leibesvisitation unterzogen. Während seines Verhörs durch Beamte des Inlandsgeheimdienstes Shin Beth wurde er so schwer misshandelt, dass er das Bewusstsein verlor und Rippenbrüche erlitt.

Advertisements

Written by chezweitausendeins

16. Juli 2008 um 22:59

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Das macht zur Pause 1:1 in einem mit harten Badagen geführten Spiel.
    Nur nach 90 Minuten ist es eben nicht vorbei.

    ring2

    17. Juli 2008 at 10:20

  2. Häh?

    che2001

    17. Juli 2008 at 12:10

  3. im iran-bashing so kreativ mitzutun – der name des präsidenten – ist das eine. zu erraten auf wessen mühle das wasser fliesst, das andere. den meisten konflikten zwischen menschen würde abkühlung gut tun.

    /sms ;-)

    22. Juli 2008 at 20:12

  4. Oho, Iran-Bashing… andernorts war ich schon dafür gegeißelt worden, Iran und Israel in einem Beitrag zu erwähnen, und die Mißhandlung Omers würde dadurch relativiert, wenn man wüßte, für wen er schreibt.

    che2001

    23. Juli 2008 at 10:59

  5. Präsidenten-Bashing = Landes-Bashing

    Daraus ergibt sich mit Kürzung:

    Präsident = Land

    Und das, obwohl doch jeder weiß, daß die Macht bei der religiösen Führung liegt. Tststs!

    David

    23. Juli 2008 at 13:35


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s