shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Man soll ja …

with 8 comments

… nicht zu Themen bloggen, von denen man so gar keine Ahnung hat.

Bei anderen Themen habe ich ja zumeist wenigstens welche in homöopathischen Dosen (bevor jemand rumhöhnt: IN HOMÖOPATHISCHEN DOSEN!) – bei allem rund um den „Kaukasus-Krieg“ habe ich bisher jedoch lieber die Klappe gehalten, eher vermutend denn wissend, daß da keine Seite irgendwelche besonderen Sympathien verdient hat – wobei ich mit „Seite“ kein einziges der Opfer meine, denen Emphatie bei Kriegshandlungen grundsätzlich gilt, sondern die politisch Agierenden.

Nun gibt es ja die These von Foucault, Politik sei die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln, und in diesem Fall scheint sich das ja zu bewahrheiten.

Der Grund des Eintrages knüpft da eher an: Eine ganz ehrlich gemeinte Frage! Hat Genscher das damals im Falle Sloweniens und Kroatiens nicht auch gemacht, also die Anerkennung derer als unabhängige Staaten zu einem Zeitpunkt, als das völkerrechtlich alles andere als unumstritten war?

Advertisements

Written by momorulez

26. August 2008 um 15:12

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich muss da auch immer an das Zitat von Helmut Schmidt denken, das er anlässlich der Kosovo-Intervention der Nato noch einmal hervorgekramt hat: „Moral ist ein schlechter politischer Ratgeber“.

    Womit er natürlich vollkommen recht hatte, denn sie macht angreifbar: zum einen maskiert sie handfeste eigene Machtinteressen und initiert ein leicht zu transformierendes Präjudiz für andere Mächte, eben mit diesen Argumenten „auszugleichen“.

    Die politische Rechnung zahlen die Hühnchen, die nun aufgeregt in der europäischen Manege herumgackern.

    Übrigens noch ein nicht unwesentlicher Aspekt dabei, dass diese Krise den Republikanern um Bush ja nicht wie nasser Fisch im Gesicht explodiert (Irak-Vergleich), sondern in den USA zu einer Renaissance der Kalten Krieger führt. Da können wir uns auf einiges gefaßt machen. Die lassen da nicht locker und könnten Obama in seiner Rhetorik schwer verwunden.

    Ich bin paranoid genug, um zu glauben, dass die Familie Putin mit der Familie Cheney da gemeinsame Interessen verfolgt 😉

    ring2

    26. August 2008 at 15:53

  2. „Ich bin paranoid genug, um zu glauben, dass die Familie Putin mit der Familie Cheney da gemeinsame Interessen verfolgt“

    So kommt mir das ja auch gerade vor … war’s Newman, der neulich gewitzelt hat, daß er sich nicht wundern würde, wenn man irgendwann die Archive öffnete und fest stellte, daß es den Kalten Krieg gar nicht gab?

    momorulez

    26. August 2008 at 19:29

  3. Habe nach Deinem Posting die gesammelte „westliche“ Reaktion auf Medwedews Annektion, äh Anerkennung gelesen. Das klingt doch altvertraut. Schön, so können wir uns wieder zurücksinken lassen in diese diffuse Angst, die ja auch ganz heimelig war.

    Dort die Bösen, im Osten. Dahinter die Schlitzis, auch keinen Deut besser. Zusammenrücken aller „Demokraten“, ausser der Inder und Brasilianer natürlich.

    Und im Sommer besuchen wir wieder eine Flugshow des Eurofighter 2.0!

    ring2

    26. August 2008 at 20:38

  4. neulich lief eine verdammt gute auseinandersetzung auf arte die es auf eine (russische) nord-süd-achse und eine (amerikanische) ost-west-achse runterbrach. alle darauf foldenden aktionen (eu-beitritt der türkei rückt näher etc. passt dazu ganz gut ins bild um die achsen zu festigen)

    (http://www.arte.tv/de/suche/2154074.html leider nicht mehr zum angucken)

    ben

    27. August 2008 at 1:09

  5. Ich verstehe die Empörung des Westens überhaupt nicht (doch, eigentlich verstehe ich sie sehr gut, weil sie eigenem Machtkalkül folgt und Mittel zum Zweck ist). Nachdem Georgien 9 Kriege gegen die Unabhängigkeit Südossetiens und Abchasiens geführt hat und die ethnischen Minderheiten dort gezielt benachteiligt werden, hat Russland, als georgisches Militär mal wieder massakrierte eingegriffen. Und nun haben sich eben 2 Staaten unabhängig erklärt, ein Prozess, den Deutschland im Falle Jugoslawiens massiv unterstützt hatte. Die NATO hatte im Krieg gegen Rest-Jugoslawien weit Schlimmeres getan als Russland jetzt. Schreibe heute abend mal mehr dazu.

    che2001

    27. August 2008 at 7:54

  6. @che2001 soweit d’accord – und nu? Den Kosovo wieder zu Serbien?

    Ich befürchte mit Völkerrecht – so ein kalter toter Greis – lässt sich das nicht beantworten. Mit Moral auch nicht.

    Also, was tritt an die Stelle von Staaten? Gemeinschaften, wie die EU und die Nato wird die Antwort wohl heissen – was sehr schön im Kreis der alten Männer um eine bezaubernd intelligente Frau sich ebenfalls herauskristallisierte gestern bei Maischberger.

    Auch gesehen?

    ring2

    27. August 2008 at 9:29

  7. @ring2:

    „Ich bin paranoid genug, um zu glauben, dass die Familie Putin mit der Familie Cheney da gemeinsame Interessen verfolgt 😉

    Nun, da bist Du nicht alleine. Auch Putin vermutet das so. In dem ARD-Interview mit Roth, das ja recht hefig zensiert gekürzt wurde, meint Putin folgendes:


    Putin: Als erstes, das habe ich bereits gestern Ihren CNN-Kollegen gesagt, dass diese Krise unter anderem von unseren amerikanischen Freunden, im Zuge des Vorwahlkampfes provoziert wurde. Das schließt auch die Nutzung der administrativen Ressourcen in einer sehr bedauernswerten Ausführung ein, um einem der Kandidaten eine Mehrheit sicherzustellen. In dem Fall, dem der Regierungspartei.
    Roth: Das glauben Sie wirklich? [auf russisch]: Das ist kein Fakt
    Putin: [auf deutsch]: Das ist kein Fakt. [weiter auf russisch] Wir wissen, dass es dort viele amerikanische Berater gegeben hat. …

    Das ganze Transkript, mit den gekürzten Stellen gibts hier.

    christianK

    2. September 2008 at 2:26

  8. Ähm, nein, Putin vermutet nicht, dass die Familie Putin mit Cheney … aber ist wohl auch so klar geworden was ich sagen wollte.

    christianK

    2. September 2008 at 2:27


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s