shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Zieht den Bayern die Lederhosen aus, Lederhosen aus, Lederhosen aus….

with 29 comments

Rule, Hanse, rule the waves! Werder forever! Na, wenn die Bayernwahl auch so ausgeht….
Advertisements

Written by chezweitausendeins

20. September 2008 um 21:01

Veröffentlicht in Nicht kategorisiert

29 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Zumindest stehen die Chancen gut, dass die CSU die absolute Mehrheit verliert!

    lars

    20. September 2008 at 22:21

  2. Die Chancen stehen besser las je, aber ich bin skeptisch. Selbst die Wahlprogrnosenersteller weisen ständig drauf hin, dass sich die Hälfte der Wähler nicht nicht entschieden hat – und wenn dann gegen Ende der Woche die große CSU-Werbeaktion: Wir schicken allen Wählern einen lieben Brief, in dem vor dem Untergang Bayerns gewarnt wird – nur für den Fall, dass die CSU nicht mehr die absolute Mehrheit hätte, natürlich – wenn dann also dieser Brief noch kommt, ist es wohl recht wahrscheinlich, dass …

    Aber ich will die Teufe eigentlich ja nicht an die Wand malen. Wenn es die Linke in den Landtag schaffen sollte, dann stehen die Chancen wirklich recht gut, dass die CSU die absolute Mehrheit verliert. Und dann gäbe es ja noch eine Kuriosität: Es wären dann wohl sechs Parteien im Landtag: CSU, FDP, Freie Wähler, Grüne, Linke, SPD. Gab es in den letzten fünfzig Jahren schonmal einen Landtag mit sechs Fraktionen?

    christianK

    21. September 2008 at 8:52

  3. Wäre echt lustig! Die FDP, die sich mit den Freien Wählern um die Gunst der CSU streitet. Das gab es doch schonmal, so um 1954.

    lars

    22. September 2008 at 8:13

  4. … aber da gab es ja noch die Bayernpartei und den Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten, die dann mit der FDP und SPD zusammen für 3 Jahre regieren durften…

    lars

    22. September 2008 at 8:21

  5. Viel wichtiger ist doch angesichts des eigentlichen Themas dieses Eintrags, daß nach den Bayern nun auch noch der HSV verloren hat 😉 – bis auf die Niederlage von Oberhausen ein tolles Fußball-Wochenende!

    momorulez

    22. September 2008 at 8:27

  6. @Lars: Richtig, da gab es in Bayern auch einen SPD-Innenminister Hoegner, der Noskesche Qualitäten erreichte.

    che2001

    22. September 2008 at 9:45

  7. Zum Fußball kann ich wie üblich mal wieder wenig bis gar nix beitragen.

    lars

    22. September 2008 at 13:43

  8. Na ja, Augsburg oder Wuppertal sind diesbezüglich ja auch nicht wirklich Metropolen 😉 …

    (muß ich gerade schreiben nach Jahren in Liga 3)

    momorulez

    22. September 2008 at 13:48

  9. Als Werder-Fan gehöre ich ja zu den happy few 🙂

    che2001

    22. September 2008 at 14:38

  10. In Liga 1 tendiere ich ja auch zu Werder, und das am Samstag war natürlich einsame Spitze!

    momorulez

    22. September 2008 at 14:59

  11. Geilomat war das 😉 Übrigens, Du hast Post!

    che2001

    22. September 2008 at 15:08

  12. So ist’s recht, jetzt lässt sich also meine Unkenntnis mit Provinzpatriotismus rechtfertigen… 😉

    „Wären W’tal und Augsburg in der ersten Liga… dann, dann… dann sähe das Ganze ganz anders aus. Dann wüsste ich nämlich plötzlich wieder wie Abseitsregeln funktionieren, welche Tore besonders schön, elegant gelöst und nicht weiter begründungs- sondern bewunderungswürdig wären. Aber so muss ich im Keller sportlichen Unwissens darben. Einzig eine Kartoffelranke, die sich dort aus der Holzkiste windet leistet mir Gesellschaft…“

    lars

    22. September 2008 at 15:14

  13. Mal abgesehen von der Abseitsregel: Bei den Toren erkennt man das auch so 😉 …

    Das mit der Kartoffelranke erschüttert mich jetzt aber schon …

    momorulez

    22. September 2008 at 15:18

  14. @Che:

    Ja, da habe ich schon drauf geantwortet

    momorulez

    22. September 2008 at 15:19

  15. Nur auf die zweite *geheimnisvollesraunen*

    che2001

    22. September 2008 at 15:29

  16. Hast Du Kartoffeln schon mal Sport treiben, kommentieren, erklären sehen? Eben, ich auch nicht. Und wenn man schon im Keller sitzt, sollte man ja auhc ein bißchen Gesellschaft haben, oder? Die ewig glotzenden Essiggurkentöpfe sind ja auch nicht gerade die kommunikationsfreudigsten Konserven. Die Kartoffelranke versucht immerhin eine zarte, geradezu tastende Kontaktaufnahme. 😉

    lars

    22. September 2008 at 15:48

  17. Auf die erste habe ich dem geantwortet, den sie betrifft …

    momorulez

    22. September 2008 at 15:51

  18. @Lars:

    Wo bist Du denn gelandet? 😉 …

    momorulez

    22. September 2008 at 15:52

  19. Im Sportkeller, wo sonst.

    Nein, ich habe gerade das Problem, dass ich vor den zwei Heuhaufen der Langeweile stehe, entweder Druckerpatronen zu bestellen oder weitergehende Lektüre zu Prävalenzen und Ätiologie von Kindstoden durch Missbrauch/Vernachlässigung zusammen zu stellen. Beides will mir im Moment nicht so wirklich schmecken. Vielleicht sollte ich doch zur Post und das Bücherpaket abholen gehen?

    lars

    22. September 2008 at 16:11

  20. Oder ’n paar St. Pauli-Spiele aus der Konserve anschauen 😉 …

    MomoRules

    22. September 2008 at 16:19

  21. Oder nach hause und was kochen…

    lars

    22. September 2008 at 16:25

  22. Übrigens bin ich für kommenden Sonntag zum bayerischen Wahldebakel mit entsprechender Küche eingeladen. Ich soll wohl Kasknödel machen.

    lars

    22. September 2008 at 16:28

  23. @che und @momo: „Erfolgsfans“ #werder 😉

    ring2

    22. September 2008 at 16:56

  24. @Lars:

    „Ich soll wohl Kasknödel machen.“

    Sowas kannst Du? Ich kann keinen Matjes fangen 😦 …

    @Ring2:

    Ich bin doch gar kein Werder-Fan. Allenfalls Sympathisant. Und gibt es Erfolgs-Sympathisanten?

    Zudem ich ja dem Schaafs und dem Allows all die dummen Sprüche rund um’s Schnee-Pokal-Spiel damals erst nicht verzeihen wollte, aber mit wem – außer vielleicht Bochum – soll man denn aktuell noch in Liga 1 mitfiebern? Ist ja so weit, daß man sich schon freut, wenn die Millionarios aus Hoffenheim Dortmund schlagen ….

    momorulez

    22. September 2008 at 19:20

  25. @Momo Ist jetzt nicht viel komplizierter als Semmelknödel…

    lars

    22. September 2008 at 19:49

  26. Also Knödel machen ist ganz simpel, Zigaretten dehen wäre schon schwieriger. Zum Heringe fangen braucht man einen 30m-Trawler mit Treibnetz….

    che2001

    22. September 2008 at 21:38

  27. Dieser Verein, der vor einer Woche gegen den Verein gewonnen hat, der wo mir schon wieder nicht einfällt, hat heute abend schon wieder gewonnen.
    Ich will das aber jetzt nicht hochsterilisieren.

    Nörgler

    22. September 2008 at 22:52

  28. Na, ich werde auch sehr froh sein, wenn dieser Verein, der gestern gegen die aus dem Playmobil-Stadion gewonnen hat, dann die Liga verläßt, die Spiele gegen den waren irgendwie immer schrecklich …

    momorulez

    23. September 2008 at 8:09

  29. Nörgler, Du willst also nichts pasteurisieren, muss ja auch nicht sein. Dazu sind eh viele Vereine schon homogenisiert genug.

    che2001

    23. September 2008 at 9:05


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s