shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Friedmans Erben

with one comment

„Die Banken sind in Deutschland mitnichten entmachtet, wie dieses seltsame Rettungspaket zeigt. Der Kapitalismus ist nicht am Ende, wie schon manche meinten – sondern er hat sich die Regierung zu eigen gemacht.“

Wundere mich ja eh schon die ganze Zeit beim Zeitungslesen, wer sich da so alles im Kanzleramt tummelt. Commerz-Bank-Chefs und Herr Ackermann „beraten“ dort Frau Merkel und berichten ihr mutmaßlich, was sie denn gerne überwiesen und verbürgt bekämen – wollte mir auch schon einen Termin dort holen, hab’s dann aber aufgrund geringer Erfolgsaussichten lieber bleiben lassen. Und Herr Hundt und Herr Scholz feiern sich derweil selbst bei Frau Illner für die „Agenda 2010“ und beschwören, auf diesem Weg sei weiter zu gehen.

Wundere mich ja eh schon die ganze Zeit, daß die Dereglierung an sich in all den seltsamer triumphierenden Kommentaren derzeit über das vermeindliche Ende des Kapitalismus als Kennzeichen des neoliberalen Paradigmas angeführt wird. Jeder Hartz IV-Empfänger und Asylbewerber, soweit es solche noch gibt, lacht sich ja schlapp, wenn er „Deregulierung“ hört.

Nee, Neoliberalismus ist ein politisches Programm, in dem Wirtschaftswissenschaftler beratend den Wähler ersetzen und einerseits Gewinne aus Unternehmensveräußerungen von SPD-Politikern steuerfrei gestellt werden (in der Hoffnung, jetzt nicht ein völlig falsches Beispiel gewählt zu haben, habe nicht noch mal nachrecherchiert stand neulich in der FR), während umgekehrt das Arbeitslosengeld auf ein Jahr und weniger befristet wird, so ganz ohne Staatsbürgschaften, derweil Abfindungen auf Übergangsgelder angerechnet werden. Ist ein Paradigma, in dem Herr Sinn bei Illner posiert und sagt, wo’s lang geht, und Frau Merkel macht das dann.

Nee, Neoliberalismus ist eine Ideologie, in der Interessenvertreter einer Markt-Ideologie folgend Regierungshandeln direkt anleiten und „kollektive Entscheidungen“ für null und nichtig erklären  – und genau das ist aktuell ja der Fall ….

Advertisements

Written by momorulez

18. Oktober 2008 um 9:45

Veröffentlicht in Ökonomie

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ja, das denk ich mir auch schon seit einigen Tagen: Jetzt werden halt die Staaten gekauft, das ist der Witz bei der Sache. Damit wir das nicht so merken, können die Verkäufer dann schnell noch ein bisschen an Beitragshöhen für die Sozialversicherungssysteme drehen; ist wahrscheinlich sowieso egal, wenn den Gangstern einfach der Staatshaushalt zur Verfügung gestellt wird.

    Von der Geheimhaltung, die die Frau Hermann in der TAZ beschreibt, wusste ich noch gar nichts, aber ich finde, das passt wirklich wie die Faust aufs Auge, wie die vorgesehenen Grundgesetzänderungen.
    Ich bin ja jetzt schon lange nicht mehr in Deutschland, und die ganzen ekligen entwicklungen und Geschichten spielen sich auch woanders ab, aber so schamlos und selbstverständlich und in allen Bereichen wird woanders nicht abgezockt, aus dem Ausland habe ich echt manchmal den Eindruck, Deutschland ist zur Plünderung freigegeben. Und wenn ich beruflich dort zu tun habe, dann wird das mittlerweile jedesmal bestätigt. Alles ist verscherbelt und weil sich niemand drum kümmern will und soll, werden Schulbauten zum Beispiel vertraglich vereinbart 10 Jahre lang nicht gepflegt, usw. Reden wir mal nicht über die ganzen outgesourcten öffentlichen Infrastrukturen, wo ja auch schon einiges ins Rutschen kommt. Das ist den meisten von uns alles gar nicht richtig klar, weil immer nur über Sozialkosten, Managerlöhne und diese laufende grösste Enteignungsmassnahme der Expropriateure diskutiert wird, aber kaum über die Ursache des Zustandes in dem sich öffentliche Einrichtungen mittlerweile befinden, die eben nicht mehr öffentlich sind.

    T. Albert

    18. Oktober 2008 at 11:37


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s