shifting reality

Es gibt kein richtiges Lesen im valschen!

Posts Tagged ‘Merkel

Rest-Merkel-Zeit

with 2 comments

Vorauss. noch 187 Tage, 20 Stunden, 14 Minuten, 2 Sekunden
www.ist-merkel-kanzlerin.de
#btw09 #merkel

Advertisements

Written by ring2

23. März 2009 at 21:47

Veröffentlicht in Nicht kategorisiert

Tagged with , ,

Mehdorn’s on the train to nowhere …

with 21 comments

Über Anrufe führender Politiker bei dem Herrn Mehdorn kursieren ja diverse Gerüchte. Einer meiner Ex-Chefs berichtet immer die Anekdote, wie am Bahnhof Zoo – Gott hab den selig, auch dessen Clo, „mein Straps zerriss“ – er stand und der Zug nicht kam und nicht kam und nicht kam und nicht kam (was derweil auf dem Bahnhofsclo passierte, das verschweige ich ab jetzt). Und dann stand da auch Herr Naumann, so berichtet er, damals noch Kulturstaatsamtsminster oder so, und der griff dann wutentbrannt zum Handy und drängte des Mehdorns Vorzimmer, der solle doch da mal was unternehmen, der Zug käme nicht …

Keine Ahnung, ob das stimmt, aber wenn jetzt schon die Merkelin den wegen solcher Bagatellen anruft – also, wenn die Leute sich nicht alle in der sozialen Hängematte ausruhen würden, dann könnten sie sich dieses Kombi-Lohn-Modell ja wohl leisten! An sich kann ja JEDER von 132 Euro im Monat leben, da bleibt ja wohl was über!

Denn auch wenn mancher jetzt schon wieder wider die Demokratie grunzt: Was der Mehdorn da ja treibt, das ist ja eh der objektive Wille des Kapitals an sich. Das folgt eher dem Motto:

„Wenn ihr immer mehr Löhne fordert, ihr Lokführer und ähnliches Gesocks, dann muß ich halt die Schalterbeamten feuern, da sei ja wohl der anvisierte Gewinn vor. IHR habt doch gerade wieder belegt, daß Personalkosten die unangenehmsten Kosten sind, aber die ersten U-Bahnen fahren ja auch schon führerlos, hähähä. Und angeblich wart ihr doch immer gegen den Führer, harharhar. Wenn IHR fortwährend diese wirtschaftsfeindlichen Lamentos anstimmt, Menschen müßten ja wohl ihrer LEISTUNG entsprechend entlohnt werden, also jetzt mal im Ernst, wo käme man denn da hin, also, wenn ihr solchen anachronistischen Klassenkampfparolen aus dem 19. Jahrhundert nachhängt, dann gilt eben: Wer nicht hören will, muß fühlen! Und dann müßt ihr auch eure ach so so gutmenschelnden Schalterbeamten selber bezahlen. Ätschbätsch.“

Und die Merkel hat ihm bestimmt am Telefon – oder gar per SMS, das Gerücht gibt’s ja auch noch, sie habe Steinmeier zu Sylvester ’nen „guten Putsch!“ gewünscht, von wegen Tippfehler, wer glaubt denn sowas – gesagt: „Meddi,“ – oder nennt sie ihn Dorni? – „alter Schelm, gut gemacht, das Volk muß Verzicht üben zugunsten UNSERER Marktwirtschaftsnation. Irgendwie kriegen wir die schon noch klein. Habe ich ja damals gelernt, war das jetzt Ulbricht oder Kennedy mit dem „Frage nicht, was dein Land für dich tut ..“, egal, und das gilt ja wohl auch für die Reichsbahn. Ich muß den Jungs von der Presse jetzt aber sagen, daß ich Dich angerüffelt hätte. Nimm’s leicht, deine Angie.“

Und der Mehdorn blockt schon mal Sonderzug nach Pankow, den mit dem ganz speziellen Diner-Wagen, und ordert Candlelight … es sind die Verfilmungen der großen Romanzen, die in 50 Jahren dann die endlose Wiederholung der Pilcher-Filme im ZDF-Hauptprogramm beerben werden! Und aufgrund der starken, privaten Konkurrenz gibt’s dann auch da „Per per View“!

Written by momorulez

12. September 2008 at 8:45